Vom 15. Juli bis zum 17. Juli fand in München die Supreme Kids statt. Die Besucher der Messe erwartete ein vielfältiges Angebot an Kollektionen und die neuesten Trends des kommenden Sommers. Trotz schwieriger Zeiten, zeigen sich die Veranstalter der Ordermesse zufrieden.

Mit insgesamt mehr als 450 Labels aus dem In- und Ausland präsentierte sich auf der Supreme Kids  ein bunter Ausstellermix, der mit einem Rund-um-Service für eine geeignete Arbeitsatmosphäre bieten wollte. Fachhändlern, Herstellern sowie Einkäufern boten sich am Ausstellungsort, dem MTC world of fashion, die neuesten Trends der Frühjahr-/Sommer-Saison 2017.

Das breite Angebot an Kollektionen deckte vom Neugeborenen bis hin zum Teenager unterschiedliche Altersgruppen ab. Ergänzt wurde das Portfolio an Kollektionen durch Schwangerschaftsmode, einen Denim Bereich und Schuhe wie auch Accessoires.

Martina Westermeier, Projektleiterin der Supreme Kids zeigt sich nach Abschluss der drei Tagen zufrieden, auch in Hinblick auf die Besucherfrequenz:
„Unser Ziel ist es, Fachbesuchern ein facettenreiches Ausstellerportfolio aus Key-Playern und Trendsettern der Branche, aber auch spannenden Newcomern zu präsentieren. Die hohe Besucherqualität der Supreme Kids hat erneut gezeigt, dass uns das gelungen ist und wir mit unserem Konzept ein optimales Orderumfeld für den Handel geschaffen haben. Trotz schwieriger Zeiten wurde auf der Messe gut geschrieben.“

Die 9. Ausgabe der Supreme Kids wird im kommenden Jahr vom 27. – 29. Januar stattfinden.

Custom Gallery: Bilder nicht gefunden

www.munichfashioncompany.com

Alle Bilder: © The Supreme Group

//AG