Vom 29. Juni bis zum 1. Juli 2019 lädt die Messe Frankfurt zur Tendence ein. Die Konsumgütermesse zählt 80 Prozent nationale und 20 Prozent internationale Fachbesucher. Unter anderem wird afilii, die Plattform für kindgerechte Gestaltung, den kuratierten Gemeinschaftsstand „design for kids“ mit 12 ausgesuchten Herstellern und Designern aus neun Ländern präsentieren.

Die Tendence bietet neben der großen Ausstellung auch ein breites Rahmenprogramm für die Besucher an. Dementsprechend schafft sie zukunftsorientierte Mehrwerte für Aussteller und Besucher und orientiert sich damit noch enger an den Bedürfnissen der Einkäufer.

Die Struktur der Konsumgütermesse

Das Konzept der Halle 8 orientiert sich 2019 an den Lifestylewelten der Konsumenten. So wird es eine Stadt mit verschiedenen Stadtvierteln und Erlebnisplätzen geben. In der Halle 9 finden die Besucher die gesamte Bandbreite der saisonalen Dekoration für alle Anlässe des Jahres, in Halle 11 wird das Angebot der Aussteller für den Ordervorlauf für die saisonalen Frühjahrssortimente vorgestellt. In der Halle 12 konzentrieren sich die Aussteller auf klassische und moderne Designs.

In der Style City Halle 8 wird der Concept-Store-Gedanke zum ersten Mal in einer gesamten Halle visualisiert dargestellt. Die Halle teilt sich in die Bereiche „Urban“, „Cosy“, „Modern“, „Earth“ und „Adventure“. Im „Urban“ Bereich treffen die Besucher auf einen hippen und trendeigen Streetstyl, der skandinavische Einflüsse und Retrotrends mit einfließen lässt. „Cosy“ bietet eine Mischung aus modernem skandinavischen Stil mit puristischem Design. Der Bereich „Modern“ vertritt einen geradlinigen Style, der klare Formen und Farben umfasst und sich am Mainstream orientiert. Auf eine Komposition, bestehend aus Ethnologie und Folklore, treffen die Besucher in der „Earth“ Zone. Diese richtet sich an eine umweltbewusste und achtsame Zielgruppe. Trash Deluxe gibt es im Bereich „Adventure“, hier tauchen die Besucher in eine flippige und ironische Welt ein. Zum Teil werden sogar gesellschaftspolitische Themen aufgegriffen.

Gemeinschaftsausstellung auf der Tendence

Die Plattform afilii zeigt auf der Tendence Design-Spielzeug, Wohnaccessoires für das Kinderzimmer sowie Spiel – und Kindermöbel mit einem starken Fokus auf hochwertige & nachhaltige Qualität, kindgerechte & zeitlose Ästhetik sowie ressourcenschonende Herstellung.

Zu den Ausstellern zählen u.a. die afilii-Partner Hoppl-Möbel für Kinder aus Japan/Deutschland, Tactic mit dem  Mini Home von Eero Aarnio aus Finnland, der Buch- und Spieleverlag Helvetiq aus der Schweiz und der inhabergeführte Spielzeughersteller Wodibow aus Spanien. Weiterhin sind Arckit aus Irland, ooh nooo aus Slovenien und das Öko-Label für Kinder tellme aus Berlin mit dabei.

design for kids curated by afilii

afilii unterstützt und vernetzt internationale Hersteller und Designer, die nach neuen Wegen in der Gestaltung und Produktion von kindgerechten, langlebigen und ressourcenschonenden Spielzeugen, Wohnaccessoires und Kindermöbel suchen. „Wir glauben daran, dass  Produkte – die sowohl unseren Planeten – als auch die Kinder mit ihren kognitiven Fähigkeiten, ihrer Bewegungsfreude, Kreativität und Sensibilität in den Mittelpunkt stellen, die Zukunft sind, sagt Katja Runge, Gründerin. Angesprochen werden gewerbliche als auch private Kunden: Händler, Innenarchitekten Pädagogen, Erzieher, Journalisten, Blogger sowie Eltern von Kindern zwischen 0 und 13 Jahre.

Kostenfreie Voucher für die Tendence sind via Mail bei Katja Runge erhältlich.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

„design for kids curated by afilii“ auf der Tendence in Frankfurt

Auf ein Wort … Katja Runge, Berlin, Inhaberin von afilii

 

Bild: Colo Colo by hoppl

Link: Gemeinschaftsausstellung auf der Tendence.

//JP