Am 16. November 2018 ging der zweitägige Deutsche Handelskongress in Berlin zu Ende. Rund 1.500 Teilnehmer besuchten die Veranstaltung, die der Handelsverband Deutschland (HDE) zusammen mit dem Management Forum der Handelsblatt Media Group veranstaltet hat.

An dem Deutschen Handelskongress 2018 nahmen rund 1000 Referenten aus dem Bereich Handel, Politik und Wirtschaft teil. Darunter befanden sich Sabine Bendiek (Microsoft), Tina Müller (Douglas), John Ryan (Newstores), Lionel Souque (REWE Group) und Martin Wild (MediaMarktSaturn).

Die Verleihung des Deutschen Handelspreis 2018

Der Deutsche Handelspreis wurde dem Dehner Gartencenter in der Kategorie Mittelstand verliehen. Ebenso nahmen die Aldi Süd Dienstleistung-GmBH & Co. OHG und die Aldi Einkauf GmbH und Co. OHG gemeinsam den Handelspreis in der Kategorie Großunternehmen entgegen. Der Lifetime Award ging an die Geschäftsführerin der Vinzenzmurr Vertriebs GmbH, Evi Brandl.

Phillip Lahm, Fußball-Weltmeister und Unternehmer belobigte in seiner Laudatio für Aldi Süd und Aldi Nord die Entwicklung der Discounter: „Das Unternehmen entstand, weil clevere Kaufleute ihre Ideen und Visionen konsequent verfolgt haben und dabei stets die Hand am Puls ihrer Kunden hatten.“

Als Gesicht des Handels wurde Julia Märtin vom Naturkostladen BIOase ernannt. Der Innovationspreis des Deutschen Handels wurde der Idee GmbH überreicht. Über die Preisträger entschieden die Teilnehmer der Verleihung des Deutschen Handelspreises anhand eines Publikums-Voting.

Die Aussteller der begleitenden Fachmesse Retail World

Begleitend zum Deutschen Handelskongress fand die Fachmesse Retail Wort statt, auf der sich 60 Aussteller präsentierten. Auf der von Universum und heideplay betriebenen Messe wurden den Besuchern innovative Lösungen aus den Bereichen Payment, Point-of-Sale und Tablets live vorgestellt. Zudem wurden auf der „Brain Snack Stage“, die anlässlich der Fachmesse stattfand, Kurzvorträge zu den Themenfeldern: Reputationsmanagement, Selfcheckout oder Marktplatzlösungen gehalten.

Neue Chancen für den Handel

Die Eröffnungsrede hielt Josef Sanktjohanser, Präsident des Handelsverbands Deutschland (HDE) und sprach sich in dieser für eine offene Gesellschaft aus: „Das Klima der Intoleranz und der Ausgrenzung macht uns alle tief besorgt. Als Einzelhandel stehen wir für Vielfalt und Toleranz.“

Der Vorstandsvorsitzender der Otto GmbH & Co KG, Marc Opelt äußerte sich in einem Strategieforum zum Thema Künstliche Intelligenz wie folgt: „AI ist längst keine Science-Fiction mehr. Dank künstlicher Intelligenz und selbstlernender Algorithmen können wir schon heute das Einkaufserlebnis auf otto.de besser machen“.

Handel & Politik

Die Journalistin Dunja Hayali leitete mit ihrer Moderation durch das zweitägige Kongressprogramm.

Dunja Hayali im Gespräch mit dem Bundesminister für Arbeit & Soziales, Hubertus Heil

Der Deutsche Handelskongress dient als Plattform für einen Meinungsaustausch zwischen Handel und Politik. In diesem Jahr nahmen Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft & Energie und Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit & Soziales an dem Austausch auf dem Deutschen Handelskongress teil.

„In unserem Land brauchen wir eine realistische Zuversicht, dass wir die Zukunft aus einer Position der Stärke heraus gestalten können“, so Hubertus Heil über die wirtschaftliche Lage in Deutschland.

Peter Altmaier forderte im Lichte der EU-Pläne zur Plattformregulierung: „Wir wollen faire Wettbewerbsbedingungen für alle Vertriebsformen im Handel.“

Kooperation zwischen Corporates & Startups

Im Dialogforum „Innovation trifft Größe – Wie Startups und Corporates gemeinsam den Handel zukunftsfähig machen” diskutierten Christian Athen, Venture Lead, odc by Liquid Labs GmbH, Sylvia Dudek, Program Director, Metro Accelerator powered by Techstars Hospitality Digital GmbH (METRO AG), Thomas Flick, Head of Operations, Otto Group Digital Solutions GmbH, Jan René Fricke, Gründer & Executive Chairman, Caffezza GmbH und Dr. Christian Wulff, Partner und Retail & Consumer Leader Germany, PwC, die Chancen, die sich aus verschiedenen Kooperationsmodellen ergeben.

Martin Wild – Chief Innovation Officer bei MediaMarktSaturn Retail

Martin Wild, Chief Innovation Officer bei MediaMarktSaturn Retail, fasst die Strategie des Consumer Electronic Händlers zusammen: „Für uns ist Innovation sehr wichtig, und das machen wir am liebsten gemeinsam mit Startups. Denn mit Startups haben wir die Möglichkeit, ganz schnell neue Dinge auszuprobieren und die großen Trends, die die Branche bewegen, zu validieren.“

 

 

 

 

 

 

 

Wann findet der Deutsche Handelskongress 2019 statt?

Der Deutsche Handelskongress 2019 findet am 20. und 21. November im Maritim Hotel Berlin statt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Voice Commerce: großes Potenzial beim Einkauf per Sprachsteuerung

Onlinehandel wächst weiter: IFH Köln prognostiziert 63 Milliarden Euro Umsatz für 2018

Retail Report 2018: Was Kunden beim Einkaufen wollen

 

Link: Hier gehts zur Webseite des Deutschen Handelskongress

Bild: Deutscher Handelskongress

//JP