Erstmals verrät eBay mit seinem Retail Report Details über die Shoppingroutinen, Suchtrends und Lieblingsprodukte seiner deutschen Kunden. Dafür hat die Handelsplattform das Online-Shoppingverhalten unter die Lupe genommen.

An 365 Tagen, rund um die Uhr shoppen die Deutschen bei eBay. Dabei gibt es deutliche Muster: So beschäftigen sich um 10 Uhr Numismatiker mit Münzen. Zur Mittagspause gegen 12 Uhr werden vor allem Büro- und Schreibwaren gekauft. Wenn die Kinder um 21 Uhr im Bett sind, steht Spielzeug auf der Einkaufsliste. Zu später Stunde um 23 Uhr werden gerne Tickets geshoppt. Durch Fakten wie diese gibt der Online-Riese mit seinem ebay Retail Report Händlern wertvolle Tipps für das eigene Geschäft an die Hand.

In Deutschland sind 17 Millionen Käufer bei eBay aktiv

„Mit 17 Millionen aktiven Käufern in Deutschland und weltweit ständig mehr als 1,1 Milliarden zur Verfügung stehenden Artikeln bildet der eBay-Marktplatz die Shopping-Vorlieben der Deutschen ab. Der eBay Retail Report zeigt auf bunte Art und Weise, wie sich die Themen, die die Deutschen beschäftigen, im Einkaufsverhalten widerspiegeln“, so Eben Sermon, Vice President eBay Germany. Interessant ist beispielsweise das Kaufverhalten an Weihnachten. Hier gilt das Motto: Erst die Kinder, dann der Partner. Der Weihnachtsgeschenke-Kauf startet bei eBay mit Lego und Computerspielen im November, technischen Geräten wie Smartphones oder Fitnessuhren Anfang Dezember. Er endet mit dem Last-Minute-Kauf von Ringen am Wochenende vor Heiligabend.

Auch Trends der Spielwarenbranche spiegeln sich im eBay Retail Report wider

Aus dem Bereich Spielwaren hat eBay Folgendes zu berichten: Das beliebteste Tier war das Einhorn. Alle 15 Sekunden suchten eBay-Nutzer Ende November nach dem magischen Wesen. Auch der Hype um die Fidget Spinner spiegelte sich auf der Online-Plattform wider: Mitte Mai, dem Zenit der Welle,  wurde im Schnitt alle drei Sekunden nach den Drehkreiseln gesucht. Das Rennen um die beliebteste Konsole nach Launch machte bei eBay die SNES mini im Retrodesign, dicht gefolgt von der Nintendo Switch. Nach Erscheinen des Harry Potter Buches stiegen die Suchanfragen um 925 Prozent. Zu Weihnachten besonders beliebt waren Hatchimals. Alle zwölf Sekunden wurde nach den Plüschvögeln gesucht.

Aktuelle Events wie Dart-WM sorgen für Mehrumsatz

Auch Ereignisse wie die Dart-WM schlugen sich im Suchverhalten nieder: Zum Finale der WM gaben die Nutzer alle 1,5 Minuten den Begriff „Dart-Scheibe“ bei eBay ein. In Sachen Mode ganz weit vorne waren 2017 Sneaker. Der Trend zeigt sich auch ganz klar im Shoppingverhalten der eBay-Nutzer. Sie suchten 125 Prozent häufiger nach Turnschuhen als nach Pumps. Dabei waren vor allem angesagt: adidas Yeezy Boost, adidas Superstar, Nike Cortez und Puma Heart Basket.

eBay-Handelsvolumen von 22,5 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal 2018

Mit seinen frisch veröffentlichten Geschäftszahlen unterstreicht eBay seine Bedeutung als Handelsplattform: Für 22,5 Milliarden US-Dollar wurden im ersten Quartal 2018 Waren und Dienstleistungen gehandelt. Der Umsatz betrug 2,1 Milliarden US-Dollar. Die Zahlen beziehen sich auf das eBay-Marktplatzgeschäft, zu dem neben eBay.com auch die internationalen Marktplätze wie eBay.de gehören.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Fashion 4.0: Wie die Modebranche von der Digitalisierung profitieren kann

So wollen die deutschen Onlineshopper beliefert werden

Trends im Online-Handel: Es wird mehr und häufiger gekauft

 

Link: www.ebay.de

Bild: Prykhodov / istock

//KH