Nach gut drei Jahren steht für Frédéric Lehmann der nächste Karriereschritt bei Lego an. Der General Manager und Vice President der Lego GmbH wird ab 1. Januar 2019 Senior Vice President für den Bereich REEMEA.

Damit vergrößert der gebürtige Franzose das Gebiet, für das er mitverantwortlich sein wird. Die Region REEMEA umfasst Russland, Osteuropa, den Mittleren Osten, die Türkei und Afrika. Lego selbst bezeichnet das Gebiet als riesig. Das sind spannende Märkte zu finanziell und politisch herausfordernden Zeiten. In Russland ist Lego laut der Moskauer Times seit 1985 im Markt. Von 2007 bis 2013 verzehnfachte das Unternehmen dort demnach seinen Umsatz auf 360 Millionen Euro. Auch in der Türkei ist Lego beliebt. So beherbergt beispielsweise Istanbul eines der fünf europäischen Legoland Discovery Center. Frédéric Lehmann wird die Position des Senior Vice President für den Bereich REEMEA zum Jahreswechsel übernehmen.

Frédéric Lehmann ist seit Oktober 2015 Teil der Lego Gruppe

Lehmann stieß im Oktober 2015 zur Lego Gruppe. Mit 43 Jahren übernahm er die Position des Geschäftsführers der Lego GmbH. Damit verantwortete er die Geschäfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Absolvent der ESIAE Business School Strasbourg kam vom Consumer Healthcare-Unternehmen GlaxoSmithKline. Dort steuerte er als Geschäftsführer seit 2011 das Consumer Healthcare Geschäft in den Märkten Frankreich und Maghreb sowie in den französischsprachigen Ländern Afrikas. Zu Beginn seines Amtsantritts bei Lego zeigte er sich begeistert: „Teil des Lego Teams zu werden ist, als würde ein Kindheitstraum in Erfüllung gehen. Ich stehe mit ganzem Herzen hinter der Lego Vision, den Lego Werten sowie dem Lego Führungsanspruch.“ Der Konzern dankt Lehmann dafür, dass er in dieser Zeit  als General Manager und Vice President der Lego GmbH entscheidend die Lego Strategie in der D/A/CH-Region vorangetrieben und den Weg für die kommenden Jahre maßgeblich mitgestaltet habe.

Über die Nachfolge ist noch nicht entschieden

Daher scheint es für Frédéric Lehmann die logische Konsequenz gewesen zu sein, in diesem Unternehmen nun den nächsten Schritt zu gehen. Etwas wehmütig blickt er dennoch zurück: „Es war für mich eine Ehre, die Geschäfte der Lego GmbH zu leiten und eng mit großartigen Kunden und externen Partnern zusammenarbeiten zu dürfen. Gemeinsam haben wir es geschafft, viele Kinder für diese fantastische Marke zu begeistern und sie zu inspirieren – darauf bin ich sehr stolz“, sagt Lehmann und weiter: „Ich freue mich sehr darauf, das bevorstehende Weihnachtsgeschäft in der D/A/CH-Region noch mitgestalten zu dürfen und setze – zusammen mit meinen Kollegen – alles daran, dass es zu einem Erfolg wird. Zudem möchte ich einen fließenden Übergang sowie eine reibungslose Übergabe mit meinem Nachfolger ermöglichen.“ Eine Nachbesetzung steht derzeit noch nicht fest.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Verkaufsplus bei Lego und Wachstum im chinesischen Markt

Neueröffnung: Erster LEGO Flagship Store in Deutschland mit Hauptstadtflair

2018 kommen die ersten nachhaltigen Lego Steine auf den Markt

 

Link: Lego gibt den Wechsel von Frédéric Lehmann innerhalb des Konzerns bekannt

Bild: Lego

//KH