Der Gründer von Joyhair, Afshin Pesaran, produziert mit seinem Team in liebevoller Handarbeit hochwertigen Haarschmuck für Mädchen. Lustige Formen, fröhliche Farben und besondere Materialien zeichnen die einzigartigen Accessoires aus. Zwei Mal im Jahr wird das Sortiment um weitere Unikate erweitert. Mit Luna Journal sprach Pesaran über seinen kürzlich gelaunchten Onlineshop, die Liebe zu Haarschmuck und den Weg, den er seit seiner Gründung bestritten hat.

Herr Pesaran, sieben Jahre nach der Unternehmensgründung wurde nun Ihr eigener Onlineshop gelauncht. Wie würden Sie den Weg dorthin beschreiben? Worauf haben Sie den Fokus bei Ihrer eigenen Webseite gelegt?

Afshin Pesaran, Gründer von Joyhair: Seit der Unternehmensgründung habe ich mich zunächst auf die B2B-Branche beschränkt und erfolgreich mit einer Reihe von Fachgeschäften zusammengearbeitet. Auf diese Zusammenarbeit lege ich auch weiterhin großen Wert. Ich freue mich besonders, wenn die Joyhair-Produkte, mittels der von mir zur Verfügung gestellten Präsentations-Displays, in den Geschäften zur Geltung kommen und Kunden sie unmittelbar „offline“ wahrnehmen können.

Es hat sich aber gezeigt, dass Joyhair in einer Reihe von Regionen und Städten nicht auf diese Weise angeboten wird. Schon deshalb gibt es eine große Zahl von Endkunden, die ich unmittelbar B2C über den Online Shop erreichen möchte. Besonders in diesem Jahr haben wir Anrufe und E-Mails erhalten, dass die Kunden bestimmte Joyhair-Produkte wieder haben möchten, aber nicht wüssten wo sie diese bestellen können.

Zudem haben zahlreiche Fachgeschäfte bereits, der Kundenerwartung entsprechend, einen eigenen Online Shop. Ähnlich wie für sie, haben auch für Joyhair der stationäre Handel und Online Vertrieb eine große Bedeutung. Es geht mir wesentlich darum, dass der B2B- und Onlinevertrieb dem Endkunden Joyhair Produkte näher bringen. Dadurch wird der Bekanntheitsgrad der Marke gesteigert und dies wirkt sich wechselseitig sowohl für die Ergebnisse des Handels als auch für die des unmittelbaren Onlinevertriebs positiv aus.

Inwieweit unterstützen Online-Marktplätze den Vertrieb von Kleinunternehmen? Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

Online-Marktplätze können den Marktzugang für Kleinunternehmen erleichtern und beschleunigen. Unsere Welt ist durch das Internet sehr klein geworden. Um eine gute Reichweite zu gewährleisten, sollte man auf Online-Marktplätzen präsent sein. Am Anfang wollte ich es selbst nicht wahr haben, bis ich es durch meine Online-Kunden erfahren musste. Mein Tipp für andere Unternehmen: Immer wachsam online alles beobachten und schauen, welche Vorteile es für einen geben könnte.

Was raten Sie Kleinunternehmen, um auf dem Markt zu bestehen?

Eigenes entwickeln und nicht aufgeben!

Als ich mein Unternehmen gründete, habe ich sehr oft die Erfahrung gemacht, dass viele, die mit mir zusammen arbeiten wollten, leere Versprechungen gaben. Leider haben die Unternehmen sich oft nicht daran gehalten oder zumindest nicht „on time“ geliefert. Daraus habe ich gelernt, dass ich auf meine Gefühle hören und selbst alles in die Hand nehmen sollte. Aus diesem Grund habe ich am Anfang die Geschäfte persönlich besucht um Joyhair zu repräsentieren.

Eine besondere Erfahrung, die ich mit einem Kunden machte, war, dass er mir sagte: „Sie sind sehr mutig, dass Sie mit so einem kleinen Produkt auf dem heutigen Markt anfangen wollen.“ Er hatte sich mein Produkt nicht mal richtig angeschaut und Joyhair damals nicht mit ins Sortiment genommen. Nach drei Jahren sah er mich auf der Kind + Jugend Messe in Köln wieder. Er sagte: „Das hätte ich nie gedacht!“ Dann hat er sich die Joyhair-Produkte doch nochmal genauer angeschaut und mit ins Sortiment aufgenommen.

Also in der heutigen Zeit sollte jeder kleine Unternehmer, der anfangen möchte, große Ausdauer mitbringen, um sich auf dem Markt zu etablieren.

Inwieweit heben Sie sich von ihrer Konkurrenz ab?

Das haben andere einzuschätzen. Entscheidend ist für uns hohe Qualität und ein außergewöhnliches Design der Produkte.

Wie wichtig ist Ihnen die Einzigartigkeit Ihrer Haaraccessoires?

Das ist genau das, was Joyhair ausmacht. Joyhair Produkte (Schleifen, Figuren, Tiere) sind schon vor sieben Jahren Unikate gewesen. Unsere Joyhair Basic-Schleifen beispielsweise sind heute immer noch im Trend.

Welche Inspirationsquellen beeinflussen das Design Ihrer Produkte?

Ich bin dankbar, dass ich in verschiedenen Ländern Erfahrungen sammeln und Anregungen entgegen nehmen konnte und kann. Sobald ich das Haus verlasse, inspiriert mich meine Umgebung, aber auch wenn ich im Internet unterwegs bin. Ich schaue gerne auf die Köpfe anderer Menschen. Ich blättere auch sehr gerne in Modemagazinen. Bei vielen Dingen überlege ich mir, ob ich sie als Haarschmuck umsetzen könnte. Da ich selbst schon immer einzigartige Mode und Düfte tragen wollte, lege ich großen Wert darauf, dass ich auch meinen Kunden etwas anbiete, das besonders und liebevoll gemacht ist. Weil ich weiß, dass wir ein kleines Produkt haben und es oft kopiert wird, habe ich die Entscheidung getroffen, wenn möglich alle sechs Monate etwas Neues auf den Markt zu bringen.

Einzigartigkeit ist Pesaran´s Erfolgsrezept

Joyhair geht mit dem Online-Shop einen wichtigen Schritt. Welche Trends zeichnen sich für die nächste Saison bei Ihnen ab?

Der Fantasie von verschiedenen Joyhair Varianten sind keine Grenzen gesetzt. Viele weitere Farben und Pastelltöne werden kommen, sowie bestimmte Formen. Das Tutu kann man zukünftig sogar in verschiedenen Farben anziehen. Das wird sehr sommerlich und süß. Genaueres möchte ich noch nicht verraten. Lassen Sie sich von Joyhair überraschen.

 

Aktuelle Produkte aus dem Joyhair-Sortiment:

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

United Wardrobe verkauft Lagerbestände von G-Star Raw

Top-1000-Onlineshops machen über 42 Milliarden Euro Umsatz

 

Link: Der neue Joyhair Shop ist online

Bild: Joyhair

//CF