Die Leitmesse der Baby- und Kleinkindbranche Kind + Jugend möchte gemeinsam mit dem Kooperationspartner BTE Handelsverband Textil nachhaltig produzierende Aussteller künftig gesondert listen.

„Der Handelsverband prüft die von den Ausstellern eingereichten Nachweise (Zertifizierungen/Siegel) im Hinblick auf die ausgestellten Produkte. Derzeit werden ausschließlich Textilien auf Nachhaltigkeitsaspekte überprüft und dann gelistet. Darüber hinaus sprechen wir auch noch mit weiteren möglichen Partnern, um auch andere Nachhaltigkeitsaspekte darstellen zu können“, so Christine Hackmann, Kommunikationsmanagerin Koelnmesse GmbH.

Nachhaltig produzierende Unternehmen

Für interessierte Unternehmen, die in der Nachhaltigkeitsliste erscheinen möchten, sollten folgende Unterlagen an den BTE schicken:

• einen Nachweis, welches anerkannte Siegel (z.B. GOTS oder  Oekotex etc.) im Unternehmen eingesetzt wird

• einen Nachweis, an welchen Initiativen das Unternehmen beteiligt ist

• einen Nachhaltigkeitsbericht, wenn vorhanden (Kurzversion)

• eine pdf-Datei (inkl. Abbildung und Prüfsiegel) eines beispielhaften Produktes, welches auf der Kind + Jugend ausgestellt wird

 

Der BTE Handelsverband führt eine formale Prüfung durch und setzt das Unternehmen bei Erfüllung der Kriterien auf die Nachhaltigkeitsliste der Kind + Jugend. Die Leitmesse der Baby- und Kleinkindbranche veröffentlicht die Liste mit dem Hinweis, dass in diesen Unternehmen nachweislich nachhaltig erzeugte Textilien eingesetzt werden. Der Einsendeschluss für interessierte Unternehmen ist der 4. August 2019.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Kind + Jugend 2018 schließt mit einem Besucherplus von zehn Prozent ab

BTE – Rolf Pangels wird neuer Geschäftsführer

WGSN – Nachhaltigkeit bietet ein enormes Potenzial im Wiederverkaufsmarkt

 

Link: Kind + Jugend veröffentlicht Nachhaltigkeitliste.

Bild: Kind + Jugend

//JP