Seit Beginn an setzt das Unternehmen Cybex auf die Zusammenarbeit mit prominenten Markenbotschaftern. Die Markenstrategie des Celebrity Endorsement setzt der Hartwarenhersteller gezielt zur Steigerung des Umsatzes ein. Johannes Schlamminger, CEO der Marke Cybex verrät gegenüber dem Luna Journal worauf es bei der Zusammenarbeit mit prominenten Markenbotschaftern ankommt.

Seit wann arbeiten Sie gezielt mit Prominenten als Testimonials der Marke?

Johannes Schlamminger, CEO Cybex: Seit der Gründung von Cybex vor circa 15 Jahren ist ein zentraler Bestandteil unserer Marketingstrategie die Einbindung von Meinungsbildern und prominenten Markenbotschaftern in die Kommunikation. Jedoch sind es nicht nur die Stars, die wir nutzen, sondern vor allem auch unsere Kunden, die ihre Erfahrungen mit der Marke Cybex und unseren Produkten auf deren Kommunikationsplattformen teilen.

Johannes Schlamminger, CEO Cybex

Wie wirken sich die Eigenschaften der jeweiligen Celebrities auf die Wahrnehmung des Konsumenten zum Markenimage aus?

Wenn die Glaubwürdigkeit gegeben ist und der Konsument merkt, dass eine Person, egal ob bekannt oder nicht bekannt, hinter der Marke steht bzw. zur Marke und deren Angebot passt, wirkt sich das positiv auf die Marke und deren Image bei den Konsumenten aus. Der Kunde hat ein gutes Gespür dafür, ob ein Celebrity ein Produkt beurteilen kann und wirklich Interesse daran hat, mehr darüber zu erfahren. Man sieht das ja an sich selbst: Betrachtet man auf Instagram oder Facebook Posts von Prominenten, die irgendein Produkt der Werbung wegen in die Kamera halten, wischt man meistens schnell weiter. Steht das dargestellte Produkt jedoch in einem Zusammenhang mit der Person, die es postet, so will man doch des Öfteren mehr darüber erfahren.

Wie wirkt sich eine derartige Unterstützung von Prominenten auf die Kaufabsicht der Verbraucher aus?

Auch wenn Marken die Unterstützung überzeugter Prominenter hilft, die Aufmerksamkeit und das Interesse zu steigern, ist der Einfluss auf die Kaufentscheidung eher gering. Hier orientiert sich der Kunde zumeist an objektiven Testurteilen, den qualitativen Eigenschaften der Produkte und wie diese seinem persönlichen Anforderungsprofil entsprechen, aber auch an der Empfehlung der Familie und Freunde.

Sehen Sie hier Unterschiede deutschlandweit und international?

Im Großen und Ganzen sind die Unterschiede national wie international nicht sehr groß. Natürlich erzielt man gerade in Ländern mit einer hohen Social Media Affinität wie den USA, China oder Süd-Korea eine viel größere Reichweite, wenn Prominente eine bestimmte Marke auf deren Plattformen kommunizieren. Jedoch gleichen sich solche Werte in Zeiten zunehmender, globaler Digitalisierung mehr und mehr an.

Wie findet man geeignete Testimonials für seine Marke? Welche Eigenschaften sollten diese mitbringen?

Für uns spielt die Glaubwürdigkeit die wichtigste Rolle. Ein Celebrity bringt einer Marke dann Vorteile, wenn er hinter ihr und den Produkten steht und weiß, was dahintersteckt. Das ist ja auch klar: So kann beispielsweise ein Supermodel wie Giselle Bündchen, die bereits Mutter ist, im Vergleich zu einem Modell, das noch nicht Mutter ist, deutlich besser beurteilen, ob unsere Produkte gut sind. Und genauso kann ein Star-Designer wie Jeremy Scott, besser als die meisten anderen beurteilen, was gerade im Trend liegt. Hinzu kommt aber auch, dass ein Celebrity unsere Marke wirklich mögen muss und unsere Werte mitträgt. Fehlt hier die Bindung, fehlt die Glaubwürdigkeit und jegliche Werbung beispielsweise in Form von Social Media Posts würde verpuffen oder sich sogar negativ auswirken. Dementsprechend muss man bei der Suche stets darauf achten, auch wirklich passende Kandidaten auszuwählen. Wir verfügen hierzu über ein entsprechend weltweites Netzwerk, das genau weiß, worauf es uns ankommt und dementsprechend bei der Suche von Beginn an darauf achtet. Im Falle von Cybex ist es aber ohnehin so, dass die meisten Celebrities von sich aus auf uns zukommen, eben weil sie Eltern werden oder bereits sind und die Marke und unsere Produkte einfach mögen. Da müssen wir also gar nicht selbst in Aktion treten.

Welches Plus verzeichneten Sie 2017 durch den Einsatz celebrity endorsement Marketing? Ist das messbar?

Messbar sind solche Marketingmaßnahmen vor allem an Hand der Reaktion der Endverbraucher auf den sozialen Plattformen. Wie viele Menschen reagieren auf einen Post eines Celebrities? Wie viele Likes und Shares erhält der Post, und wie positiv sind die entsprechenden Kommentare? Im zweiten Schritt kann man dann auch relativ genau analysieren, ob die Menschen, die auf einen Post reagiert haben, danach die übrigen Plattformen einer Marke wie etwa die Website besuchen, um weitere Informationen zu erlangen. Jedoch ist es schwer, exakt zu beurteilen, in wie weit diese Maßnahmen in Summe zu welchem Umsatzplus geführt haben. Da die Marke Cybex aber seit Jahren sehr positive Umsatzzuwächse verzeichnen kann und wir seit Jahren sehr intensiv auf diese Art von Marketing setzen, ist natürlich davon auszugehen, dass sich die entsprechenden Aktivitäten positiv auswirken.

Sehen Sie diese Marketing-Strategie als Erfolg für die Marke Cybex und bleibt sie auch in Zukunft Teil der Strategie?

Auf jeden Fall bleiben wir dieser Strategie treu. Denn nichts ist wichtiger, als dass Menschen positiv über eine Marke sprechen und ihre Erfahrungsberichte mit deren Produkten auf ihren Plattformen teilen. Wir bleiben dabei aber auch in Zukunft unserer Strategie treu, Celebrities nur dann gezielt zu nutzen, wenn sie von sich aus ein großes Interesse an unserer Marke haben und zu unseren Werten passen. Gekaufte Partnerschaften, nur weil jemand ein Celebrity ist, waren noch nie unsere Sache und werden daher auch in Zukunft nicht unser Weg sein.

Immer wichtiger werden auch Design-Kooperationen. Was planen Sie in dieser Richtung in Zukunft für das Unternehmen?

Auch hier kann man Cybex durchaus als einen Vorreiter der Branche bezeichnen. Begonnen hat alles mit Lala Berlin. Heute arbeiten wir unter anderem mit dem internationalen Star-Designer und Art Director von Moschino, Jeremy Scott, zusammen und haben vor kurzem die bereits dritte, gemeinsame Kollektion auf den Markt gebracht. Ebenso ist der holländische Möbel-, Produkt- und Interiordesigner Marcel Wanders mittlerweile ein Freund des Hauses, mit dem wir 2016 eine erste Möbelkollektion lanciert haben. Für uns war und ist diese Art der Zusammenarbeit stets wichtig, da wir so von den Meinungsbildnern verschiedenster Bereiche direkt die neuesten Trends und Inspirationen erhalten und diese in unsere Produktentwicklungen einfließen lassen können.

Wie sehen Ihre Zukunftspläne für das Jahr 2019 aus?

Auch 2019 versuchen wir, die Endkunden positiv zu überraschen. Das reicht von neuem Design, neue Features und Technologien bis hin zu neuen Kollektionen und vielleicht auch einer neuen Kooperation.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Trendneuheit von CYBEX: Die Monster sind los

Neues Forschungszentrum in Bayreuth: Die Pläne von Cybex 2018

 

Link: Der Kinderwagenhersteller Cybex stellt Kollektion mit Jeremy Scott vor

Bild: Cybex

//JP