Am 10. und 11. Juni lud Holzspielzeughersteller Gollnest & Kiesel zum sechsten Mal in die Schleswig-Holsteiner Gemeinde Güster am Elbe-Lübeck-Kanal ein. Das größte Spielzeugunternehmen im Norden Deutschlands organisiert eine jährlich stattfindende Inhouse-Spielzeugmesse, die sich mittlerweile zu einem namenhaften Event bei internationalen Fachhändlern etabliert hat.

Die Holzspielwaren von Gollnest & Kiesel, insbesondere die der Marken Goki und HOLZTIGER, finden sich in nahezu jedem gutsortierten Spielwarengeschäft. Die Firma mit Sitz in der beschaulichen und der wasserreichen Gemeinde Güster steht für Qualität, Nachhaltigkeit und eine lange Lebensdauer bei den Produkten. Kein Wunder also, dass der Einladung zur Spielzeugmesse im familiären Umfeld und pittoresken Rahmen der Landschaft in diesem Jahr circa 250 Besucher folgten, darunter Gäste aus Dänemark, Polen, Niederlande, und Tschechien.

Die Fachbesucher konnten in der Lagerhalle als Veranstaltungsort von Gollnest & Kiesel neben dem umfangreichen Sortiment erste Ausblicke auf die Neuheiten für den kommenden Herbst / Winter 2017 entdecken. Unter anderem werden Neuheiten in dem Jahreskatalog erscheinen wie die personalisierten Schnullerketten. Für alle Fragen zu den Spielzeugen, zu deren Sicherheit und Produktionsbedingungen standen die Mitarbeiter persönlich zu Verfügung. Aber auch sonst setzt das Unternehmen auf den persönlichen Austausch und so stand der Graphiker an der Cocktailbar, während die Designer die Kinderbetreuung und das Schiffchenangeln übernahmen. Einer der Firmengründer, in diesem Fall Fritz-Rüder Kiesel, präsentiert in einem unterhaltsamen Beitrag die Entstehung eines Ziehtieres. Alles in Allem ein Termin, der sich zu einem wahren Sommerevent entwickelt hat und viele Einblicke in das Unternehmen ermöglicht.

www.goki.eu

Alle Bilder: Gollnest & Kiesel

//AO