Für Unternehmen ist eine Social Media Präsenz unerlässlich geworden und sollte dementsprechend in die Marketingstrategie eingebunden werden. Dabei sollten Marken sowie Firmen darauf achten, sich von der Masse abzuheben und für zielgruppengerechten Content zu sorgen. Wie das gelingt, verriet die Social Media Expertin Yasemin Köktürk im Interview mit Luna Journal.

Sie haben Ihr Business über die sozialen Netzwerke aufgebaut. Wie ist Ihnen das gelungen und wie raten Sie anderen Unternehmen dabei vorzugehen?

Yasemin Köktürk, Geschäftsführerin von „New Faces Beauty“ und Social Media Expertin: Als ich vor 4 Jahren mein Unternehmen auf den Social Media Kanälen vorstellen wollte, waren Unternehmensprofile noch nicht so stark auf den Social Media Plattformen vertreten.

In den Anfängen habe ich mich vermehrt auf die Quantität der Beiträge konzentriert, dies wurde meist von den Algorithmen der einzelnen Social Media Kanäle belohnt, indem das “Posting“ eine größere Reichweite erlangte. Dabei nahm das regelmäßige Veröffentlichen von Beiträgen zwar eine Menge Zeit in Anspruch, rentierte sich aber im Laufe der Zeit mit mehr Abonnenten meines Social Media Profils.

Natürlich darf man am Anfang die Qualität der Bilder nicht komplett außer Acht lassen. Denn die Qualität der Beiträge unterscheidet ein Unternehmensprofil von anderen. Dementsprechend musste ich mich mit den einzelnen Komponenten eines Bildes auseinandersetzen und beschäftigte mich gezielt mit dem Einsatz von Lichtelementen – mit Erfolg (New Faces Beauty – 115 Tsd. Follower, Stand 2019). Insbesondere bei der Präsentation eines Produktes oder einer Arbeit kommt es auf den einzelnen Social Media Kanälen (gezielt Facebook, Instagram) auf die Qualität eines Bildes an. Umso ästhetischer ein Motiv in Szene gesetzt wird, umso stärker ist die positive Resonanz der gewünschten Zielgruppe. Dabei unterstützen Hashtags, die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Orientiert habe ich mich bei den Hashtags an Wettbewerbern, die ähnliche Accounts pflegen. Die Instagram-Suche zeigt zudem nicht nur die Beliebtheit des jeweiligen Hashtags an, sondern weitere verwandte Begriffe. Durch das Verwenden der richtigen Hashtags kann die Zielgruppe genauer definiert und dementsprechend akquiriert werden.

Heute werden die User der einzelnen Plattformen mit Content überhäuft. Zudem ist die Aufmerksamkeitsspanne der User eher kurzweilig. Deshalb sollten die Beiträge interessant und kreativ gestaltet werden. Dabei sollten Unternehmen darauf achten, die Zielgruppe direkt anzusprechen, um zu zeigen, wofür das Unternehmen steht. Denn Ziel ist es schließlich, mit dem jeweiligen Content Aufmerksamkeit zu generieren.

Instagram, Facebook, Twitter – Welche Plattformen nutzen Sie zur Reichweitensteigerung?

Primär nutze ich zur Reichweiten-Generierung die Social Media Plattform Instagram. Durch die Verwendung von Hashtags kann dort die genaue Zielgruppe definiert und erreicht werden.

Die Wahl des richtigen Social Media Kanals kann eine große Auswirkung auf ein Unternehmen haben. Deshalb sollte man sich für ein bis zwei Plattformen entscheiden und diese regelmäßig mit Content füllen. Dabei sollte man die Plattform wählen, auf der sich die eigene Zielgruppe am meisten aufhält.

Bei der Entwicklung einer Social Media Marketingstrategie ist es folglich immens wichtig, die einzelnen Plattformen zu selektieren und sich für eine geeignete Unternehmensplattform zu entscheiden.

Dabei können die Unternehmen zwischen u.a. Snapchat, Facebook, Instagram, Pinterest und Twitter wählen.

Inwiefern sollte mit dem Algorithmus der jeweiligen Plattform interagiert werden?

Der Algorithmus nimmt einen starken Einfluss auf die Sichtbarkeit der einzelnen Posts. So kann er unterschiedlich stark in die Reihenfolge der einzelnen Beiträge eingreifen. Abhängig ist dies von der Anzahl an Accounts, denen man folgt und welcher Content bevorzugt wird. Dabei werden auf Instagram Themengebiete priorisiert, die ein hohes Interesse der allgemeinen User genießen. Erhält ein Foto oder Video zum Beispiel sehr viele Likes und Kommentare, wird dadurch dem Algorithmus signalisiert, dass der Content ein hohes Interesse bei vielen Usern generiert. Dementsprechend wird der Beitrag weit oben im Feed platziert. Dabei ist nicht nur die Anzahl der Interaktionen bedeutend, sondern auch wie schnell die User auf den Beitrag reagieren und interagieren. Mittlerweile hat Instagram die Priorität auf Videos anstatt auf Bilder gelegt. Laut offiziellen Angaben von Facebook soll der Algorithmus von Facebook seit dem Update 2018 wieder deutlich mehr auf Relevanz und persönliche Interaktionen ausgerichtet sein. Es gilt grundsätzlich: qualitativ hochwertiger Content + hohes Engagement = hohes Ranking.

Als Tipp kann ich mitgeben: Posten Sie regelmäßig und immer zur richtigen Zeit.

In welchem Maße hat sich Ihre Markenbekanntheit durch Social Media verändert?

Ich denke, dass sich meine Bekanntheit alleine durch Instagram zu 60 Prozent gesteigert hat. Die alt bekannte Mundpropaganda darf man hierbei natürlich nicht außer Acht lassen. Jedoch würde ich sagen, dass mir Instagram dazu verholfen hat, mein Unternehmen auf dem Kosmetikmarkt zu etablieren.

Wie viel Zeit und Manpower sollte ein Unternehmen einplanen, um die Bekanntheit der Marke zu steigern?

Die Pflege eines Social Media Kanals ist nicht so einfach wie es von außen aussehen mag. Nicht umsonst gibt es mittlerweile Berufsfelder, die sich gezielt mit der Unternehmenspräsentation auf den einzelnen Social Media Plattformen beschäftigen. Der Aufbau meines Unternehmensprofils auf Instagram hat viel Zeit in Anspruch genommen und tut dies noch immer.

Fotografieren Sie Ihr Motiv aus verschiedenen Perspektiven – ich persönlich fotografiere mit der „Sony Alpha 6000“ oder dem iPhone Max 11 und benutze ein Ringlicht. Mit der richtigen Ausleuchtung und dem richtigen Equipment wird die Qualität eines Bildes oder eines Videos sofort erhöht. Optimieren Sie im Nachgang mit dem Bearbeitungsprogramm Photoshop Ihre Bilder, ohne sie zu verfälschen. Im Anschluss geht es an die Veröffentlichung des Beitrags: Beschriften Sie das Bild, vergeben Sie zielgruppenorientierte Hashtags und verlinken Sie zum Schluss noch die verwendeten Marken und ggf. Firmen.

Zudem sollte der Kundenkontakt nicht in Vergessenheit geraten. Je nach Anfragevolumen nehme ich mir jeden Tag 1-2 Stunden Zeit um allgemeine Fragen zu beantworten. Dies sorgt für eine Stärkung der Kundenbindung. Des weiteren gibt es die Möglichkeit, durch aktuelle Instagram Storys den Traffic auf dem jeweiligen Kanal zu erhöhen. Um eine nennenswerte Reichweite auf der jeweiligen Plattform zu generieren, rate ich Unternehmen eine Social Media Marketing Strategie zu entwickeln und in diese zeitlich und finanziell zu investieren. 

Inwieweit sind Gewinnspiele für die Bekanntheit förderlich?

Gewinnspiele sind eine einfache Methode, User für sich zu gewinnen. Indem der gewünschten Zielgruppe ein attraktiver Preis in Aussicht gestellt wird, wird die Aufmerksamkeit auf das eigene Unternehmensprofil gelenkt. Hierbei sollte man beachten, dass sich das Unternehmen mit zu gewinnenden Preisen auch identifizieren kann, denn sonst könnte dies in die gegenteilige Richtung ausschlagen. Zudem sollten Unternehmen diese Strategie öfters wiederholen, da ich aus Erfahrung sagen kann, dass man nach der Beendigung des Gewinnspiels auch wieder viele User verliert. Umso wichtiger ist es, dass der Preis zu dem Unternehmen passt und das Themenfeld des Unternehmens widerspiegelt. Oftmals empfehlen sich auch Kooperationen mit zwei Marken für ein Gewinnspiel, um eine noch höhere Reichweite zu generieren.

Um sich erfolgreich im Bereich Social Media zu bewegen, sollte man vorab eine Strategie festlegen. Was sollte man dabei grundsätzlich beachten?

Neben dem Algorithmus sollten Unternehmen natürlich noch viele andere Dinge beachten, um an Reichweite zu gewinnen. Setzen Sie sich mit den Interessen Ihrer Follower auseinander. Fragen Sie was Ihre User interessiert, was diese sehen möchten und welche Hashtags diese gerne verwenden. Das Geotagging (die Angabe des Standorts) verhilft dabei, die einzelnen Postings zu lokalisieren. Dies dient dazu lokale Follower zu gewinnen oder auch User für sich zu gewinnen, die an den Örtlichkeiten interessiert sind. Dabei sollte man strategisch und organisiert vorgehen. Bei der täglichen, wöchentlichen oder sogar monatlichen Planung sorgen mittlerweile bestimmte Apps für die nötige Unterstützung.

Das A und O, um in den sozialen Netzwerk eine gute Reichweite zu gewinnen ist die Interaktion mit den Followern. Dabei wird eine Verbindung zwischen dem Unternehmen und dem User geschaffen, die unverzichtbar für ein gutes Unternehmensprofil ist. Durch die zwischenmenschliche Interaktion wird eine Beziehung geschaffen, die dem Unternehmen Persönlichkeit verleiht.

Welche Zeiten empfehlen sich, um auf sozialen Medien zu posten?

Es gibt bereits Studien die belegen, welche Uhrzeiten am besten geeignet sind, um Fotos und Videos auf den Social Media Kanälen zu veröffentlichen. Mein Erfahrungswert ist, dass meine Posts unter der Woche von 18 bis 19.30 Uhr die höchste Reichweite haben und am Wochenende 23 Uhr die beste Uhrzeit für das Teilen eines Beitrages ist. Aber dies ist ein Erfahrungswert, der sich auf meine Zielgruppe bezieht. Jedes Unternehmen sollte dementsprechend eigene Auswertungen vornehmen. Die gefilterten Uhrzeiten zeigen, wann sich die gewünschte Zielgruppe auf der jeweiligen Plattform aufhält. Bezieht man diese Auswertung in die Posts mit ein, so werden diese eher von den gewünschten Usern gesehen und geliked. Dies gilt natürlich nur für die deutsche Zeitzone und kann in anderen Ländern variieren und muss dementsprechend angepasst werden.

Wie würden Sie konkrete Features wie Instagram Storys bzw. IGTV nutzen?

Storys und das IGTV sind kreative Online-Dienste von Facebook. Instagram macht damit dem Online-Streaming und Marketing-Format Youtube große Konkurrenz. Ein Vorteil dieses Streamingdienstes ist es, dass Videos in dem Feed verbleiben und sich nicht, wie in der Instagram Story nach 24 Std automatisch löschen. Die Besonderheit des IGTV ist das Format, es unterstützt den Trend der vertikalen, für mobile Endgeräte und optimierte Videos. Somit kann die Länge von Videos variieren und ist nicht begrenzt. Ein Video kann auf IGTV 15 Sekunden oder 10 Minuten lang sein. Mit dem IGTV und dieser Art von Video Streaming lassen sich Reichweitenerfolge, Nutzergewinne und Marketingerfolge einfacher erzielen.

Wie würden Sie auf negative Kommentare reagieren?

Mit negativen Kommentaren und Bewertungen muss man als Unternehmen immer rechnen. Man sollte es zwar anstreben, aber man kann keinen Kunden zu hundertprozent zufrieden stellen. Es könnten immer mal wieder vereinzelt schlechte Kommentare auftreten. Manchmal beziehen sich diese nicht auf eine schlecht ausgeführte Dienstleistung, sondern erfolgen aus anderen Beweggründen, die auf Social Media oftmals keinen tieferen Sinn haben müssen. Dem sollte man sich im Internet und auf den Social Media Kanälen bewusst sein. Es ist entscheidend, wie man damit umgeht. Negative Kommentare müssen nicht immer schadhaft für das Image des Unternehmens sein, sondern können ein Unternehmen auch authentisch wirken lassen. Aus meiner Erfahrung, würde ich, negative Kommentare sachlicher Natur einfach stehen lassen und zu dem Problem oder der Kritik Stellung beziehen. Dies schafft oftmals Transparenz und Sympathie bei den Usern.

Wie raten Sie anderen Unternehmen eine Veranstaltung über Social Media zu bewerben?

Meine erfolgreichste Social-Media-Kampagne war meine Masterclass im Februar 2019. Je nachdem, wie groß das Event aufgezogen wird und welche Reichweite erzielt werden soll, würde ich versuchen die Werbung über den Instagram Feed und die Story anzuwerben. Zudem kann man auch bekannte Persönlichkeiten zu Werbezwecken engagieren und dieser als Gegenleistung einen kostenfreien Eintritt plus Verpflegung gewähren oder diese bezahlen. Die Geldleistung berechnet sich nach Aufwand und Reichweite der bevorzugten Person.

Für wie wichtig erachten Sie in der heutigen Zeit einen professionellen Social Media Auftritt?

Durch die sozialen Netzwerke wird den Unternehmen eine kostenfreie/kostengünstige Möglichkeit geboten, um die Bekanntheit zu steigern. Meiner Meinung nach ist es für jedes Unternehmen essentiell einen gewissen Bekanntheitsgrad zu erlangen, um möglichst viele Kunden und Menschen mit den Dienstleistungen oder Produkten zu erreichen und dadurch den Abverkauf der Produkte zu steigern. Durch die sozialen Netzwerke kann die Kundenbindung gestärkt und das Image eines Unternehmens gefördert werden. Wichtig ist, fokussieren Sie sich auf qualitativ hochwertigen Content, dieser ist essentiell für eine erfolgreiche Social Media Strategie.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Lillydoo und Social Media – Gründer Gerald Kullack im Gespräch

Klett Kinderbuchverlag startet Hilferuf via Social Media

 

Bild: New Faces Beauty

//JP